Entlastung und Unterstützung für Pfarrer und Gremien

Johannes Schröder ist neuer Verwaltungsleiter in unserer Pfarrei

In der Pfarrei gibt es seit 1. Januar 2021 einen neuen Mitarbeiter. Johannes Schröder aus Bad Driburg hat die neugeschaffene Stelle der Verwaltungsleitung übernommen und arbeitet ab sofort im Pfarrbüro in Beverungen.

Aufgabe von Johannes Schröder ist es, Pfarrer Schäffer von Verwaltungsaufgaben zu entlasten, damit ihm mehr Zeit für die Seelsorge bleibt. Damit wird in der Pfarrei ein wichtiges Anliegen des Zukunftsbildes umgesetzt. In dem richtungsweisenden Text wurde bereits 2014 angekündigt, den Pfarrern mehr Raum für ihre ureigenen Aufgaben zu schaffen: Menschen begleiten, den Glauben fördern, Gott erfahrbar machen, zukunftsfähige Formen des Gemeindelebens entwickeln. Die flächendeckende Einführung von Verwaltungsfachkräften ist dafür ein wichtiger Schritt.

Pfarrer Schäffer freut sich über den neuen Mitarbeiter: „Mit Herrn Schröder kommt kein ganz neues Gesicht zu uns. Herr Schröder ist in der Pfarrei seit 10 Jahren bekannt und ich freue mich darauf, dass die bisherige Unterstützung und Zusammenarbeit nun ausgebaut werden kann. Einige Verantwortungsbereiche werden demnächst in seiner Hand liegen und mich entlasten. Ich wünsche mir auch in Zukunft eine gute, gemeinsame Tätigkeit für unsere Pfarrei und ihre Menschen. Verwaltungsleitung, Kirchenvorstand, Pfarrbüro, Pastoralteam und Pfarrer werden ihren Beitrag dazu leisten.“

Auch der ehrenamtliche Kirchenvorstand hat im Verwaltungsleiter Johannes Schröder künftig eine wertvolle Unterstützung. Hans-Werner Stickel, stellvertretender Vorsitzender, begrüßt die Verstärkung: „Ich freue mich auf eine kooperative Zusammenarbeit und erwarte eine Unterstützung bei vielen künftig anstehenden Aufgaben und Entscheidungen. Herr Schröder ist auch mir seit Jahren persönlich als angenehmer Partner in der Kirchenvorstandsarbeit bekannt. In ihm sehe ich für die Zukunft einen kompetenten Mitarbeiter für die Pfarrei Heiligste Dreifaltigkeit Beverungen.“

Die Aufgaben von Johannes Schröder sind vielfältig: Baumaßnahmen an Gebäuden der Pfarrei, Personalangelegenheiten, Haushaltsführung oder Leitung des Verwaltungsteams, dem mehrere Sekretariatskräfte angehören, sind nur einige Bereiche, denen er sich künftig widmen wird.

Dazu bringt er das notwendige Rüstzeug mit: Nach einer kaufmännischen Ausbildung hat er seine Arbeit beim Gemeindeverband Hochstift Paderborn aufgenommen und parallel, nebenberuflich eine zusätzliche Verwaltungsausbildung absolviert. Seit nunmehr 27 Jahren ist Herr Schröder für die unterschiedlichsten Tätigkeiten beim Gemeindeverband zuständig. Unter anderem war er in den letzten 10 Jahren als Außendienstmitarbeiter in den Pastoralen Räumen Steinheim/Marienmünster/Nieheim, Brakel, Corvey und in der Pfarrei Heiligste Dreifaltigkeit Beverungen tätig. Er hat sich somit in dieser Zeit bereits einen großen Überblick über die Aufgaben und Strukturen unserer Pfarrei verschafft.

Mit Spannung blickt er nun auf seine neue Aufgabe: „Auf diese Aufgabe freue ich mich ganz besonders; auf die Arbeit mit und für den Pfarrer, das Pastoralteam, den Kirchenvorstand, die Ehrenamtlichen und dem schon bekannten Team des Pfarrbüros.“

Ziel des Erzbistums Paderborn ist es alle 87 Pastoralen Räume mit einer Verwaltungsleitung auszustatten. Eine einjährige Pilotphase, während der die neue Rolle in sechs Pastoralen Räumen erprobt wurde, endete mit einem positiven Fazit. Daraufhin folgte 2019 der Flächenstart. Seitdem können alle errichteten Pastoralen Räume, die wollen, schrittweise eine Verwaltungsleitung erhalten. Innerhalb von fünf Jahren sollen alle Stellen besetzt sein. Angestellt sind die Verwaltungsleitungen bei den Gemeindeverbänden.

(Pfr. Schäffer)