Weihnachtsgedicht

 

Wenn Weihnachten im Vordergrund nur die Geschenke stehn,

Bilanzen des Einzelhandels durch die Medien gehn,

wenn Hektik uns den Adventszauber nimmt

und nur Stress und Hetze den Alltag bestimmt,

wenn das Eigentliche von Weihnachten kaum jemand spürt

und Jesu Geburt zur Nebensache wird,

dann müssen wir uns nicht wundern, dass so mancher dann

mit Weihnachten nichts mehr anfangen kann.

Gott wird Mensch, das ist das Wunder der Heiligen Nacht.

Das ist der Ursprung, der uns das Weihnachtsfest gebracht.

Wenn dann Familien gemeinsam vor der Krippe stehn

Und am Heiligabend zur Christmette gehen,

wir wieder Freude und Zeit verschenken,

dabei an unsere Mitmenschen denken,

wenn es friedlich wird in den Familien und auf Erden,

dann kann es wieder richtig Weihnachten werden.

 

(Verfasserin: Elisabeth Tebbe-Gruner, Tietelsen – Dezember 2020)