Wann ist ein Mann ein Mann? Interkultureller Dialog am 3. November 2021 in Brakel

Nicht erst seit der Erstveröffentlichung des Hits „Männer“ von Herbert Grönemeyer im Jahr 1984 wird das Rollenbild des vermeintlich starken Geschlechts diskutiert. Gendersternchen und Geschlechterquote sorgen aktuell dafür, dass Frauen und Männer gleichermaßen Rollenbilder hinterfragen.

„Give-a-Way“ - Initiative für Interkulturellen Dialog laden in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung (kefb) Ostwestfalen und der Gesamtschule Brakel gemeinsam für Mittwoch, 3. November von 19.30 bis 21.45 Uhr zur Veranstaltung „Wann ist ein Mann ein Mann?“ ein, um verschiedene Aspekte rund um das Rollenverständnis der Männer in verschiedenen Kulturkreisen im Jahr 2021 zu diskutieren. Die Veranstaltung findet in die Aula der Gesamtschule Brakel, Am Bahndamm 30 – 34, 33034 Brakel statt.

Drei Referenten liefern dabei Impulse:

Der Diplompsychologe Björn Süfke, Autor des Buches "Männerseelen - ein psychologischer Reiseführer", spricht über Grundlagen zur (Männer)Seele. Prof. Dr. Ahmet Toprak, FH Dortmund, thematisiert das Spezifikum Migration. 

Diskutieren Sie mit!

Nach dem moderierten Austausch mit Publikumsfragen wirft der Gentleman-Kabarettist Carsten Höfer einen humoristischen Blick auf das Thema.

Die Teilnahme ist kostenlos; eine Online-Anmeldung ist erforderlich unter www.kefb.de unter Angabe der Kursnummer J56D0PA001.

Eine Teilnahme ist nur mit 3-G-Nachweis möglich!