Gebet in der Coronakrise

Gott im Himmel, der über uns wacht,
ich bete zu Dir in dieser schweren Zeit.
Corona kam zu uns Menschen, fast über Nacht.

Warum diese Krankheit, warum dieses Leid?

 

Ist es eine Mahnung von Dir?

Wir beten nicht oft und verbannen Dich aus unserem Leben.

Ist diese Krankheit eine Strafe dafür,

weil wir Menschen auf den Glauben nicht viel geben?

 

Nein Gott, so bist Du nicht.

Du liebst uns und willst, dass wir Menschen

glücklich sind, aber dass jeder die Zeit hat für sich

über Dich und den Glauben nachzudenken.

 

Wir halten inne von der Hektik, die uns umgibt,

vom Stress des Tages und der schnelllebigen Zeit.

Es geht nicht nur immer um Wachstum und Profit,

um Wohlstand auf Kosten der Menschlichkeit.

 

Du bist uns ganz nah in diesen Tagen,

schenkst uns den Geist Vieles zu überdenken.

Wir können uns heut doch selbst einmal fragen

wie wir gerade jetzt alles zum Guten wenden.

 

Warum fürchten wir uns? Wir brauchen es nicht.

Gib uns Kraft, stärk unseren Glauben und das Gebet.

Schenke uns Hoffnung und Zuversicht

und dass Corona auch dann wieder geht.

 

Gott hilf uns in diesen so schweren Wochen,

lass die, die erkrankt sind wieder genesen.

Schenke uns Zuversicht, Glauben und Hoffen,

bleib an unserer Seite und gib uns Deinen Segen. Amen.

 

(Verfasserin: Elisabeth Tebbe-Gruner, Tietelsen – März 2020)